Straßenzeitung

Soziale Straßenzeitungen helfen Menschen in sozialen Schwierigkeiten sich selbst zu helfen. Erwerbsunfähige, arbeits- und wohnungslose Menschen die von Armut bedroht sind oder in Armut leben, bekommen die Möglichkeit wieder Perspektiven zu entwickeln.

Monatlich erstellt der DONAUSTRUDL mit Hilfe von ehrenamtlichen Redaktionsmitarbeitern und Zeitungsverkäufern eine neue Ausgabe der gleichnamigen Sozialen Straßenzeitung, die mit einer Auflage von durchschnittlich 5000 Stück gedruckt wird.

Die DONAUSTRUDL-Verkäuferinnen und -Verkäufer erwerben die Zeitungen für 1,10 Euro und verkaufen sie auf Regensburgs Straßen und Plätzen für 2,00 Euro. Der Gewinn von 90 Cent und ein eventuelles Trinkgeld gehen direkt an die Verkäufer.

So entsteht neben dem finanziellen Zuverdienst durch die neue Aufgabe auch Kontakt mit vielen Menschen. Selbstwertgefühl und Selbstvertrauen der Verkäufer wachsen.

Der DONAUSTRUDL ist aber nicht nur bloße Zeitungsausgabestelle. Verkäufer haben auch die Möglichkeit zusätzliche Angebote vom Verkäuferfrühstück bis hin zur kostenlosen Rechtsberatung zu nutzen. Natürlich haben eine Sozialarbeiterin und ein Sozialarbeiter immer ein offenes Ohr für die Sorgen und Nöte der Verkäufer.